einschlafen, Soothing Sounds zum Einschlafen

Abends um 22 Uhr ins Bett gehen und am nächsten Morgen um 5:30 Uhr wieder aufstehen. Viele kennen den Druck, schnell einschlafen zu müssen, weil man am nächsten Tag sehr früh aus dem Bett muss. Dann ist es meistens erst recht schwierig. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Einschlafen zu erleichtern. Vom Yoga bis hin zur frischen Luft könnt ihr verschiedene Tipps ausprobieren.

Wir haben euch vor kurzem die Soothing Sounds zum Aufstehen empfohlen – beruhigende Klänge gibt es aber auch zum Einschlafen. Diese können euch in genau so Situationen wie oben beschrieben helfen, Schlaf zu finden.

Meditative Klänge

«Musik zum Einschlafen?», denken sich jetzt bestimmt viele von euch, die nur unter absoluter Ruhe einschlafen können. Bei den Soothing Sounds, viele davon gehören zu den Synthesizer-Sounds, handelt es sich um Klänge, die auch für Meditationen gebraucht werden. Die Frequenzen dieser Töne ähneln denen, die in unserem Hirn in unseren Schlafphasen auftreten.

Das Psychologische Institut der Kölner Universtität beschallte 170 Personen, die eigenen Angaben zufolge an Schlafstörungen litten. Damit der wohlbekannte Plazeboeffekt nicht auftritt, teilten Sie den Teilnehmern mit, dass die Wissenschaft ernste Zweifel an dieser Methode hegt.

Nach sechs Wochen unter „Dauerbeschallung“ durch die ganze Nacht, teilte jeder zweite Teilnehmer mit, dass sich seine Schlafqualität verbessert hat. Bei 73 Prozent verlängerte sich die Schlafdauer gar um 26 Minuten.

Musik zum Einschlafen

Auf Youtube findet ihr unter dem Suchwort „Soothing Sounds for sleep“ viele Videos, einige dauern sogar 8 Stunden, die euch in einen friedlichen Schlaf gleiten lassen. Einige Podcasts bieten zudem sanfte Töne zum Einschlafen an.

Probiert es doch mal aus – das Gute daran ist, dass es keinerlei Nebenwirkungen geben wird. Das Beste was passieren kann: Ihr schlaft schneller ein und wacht erholt auf.