Klima, Besser schlafen mit Swissflex – Ideales Klima im Winter

Der Sommer ist vorbei und die kalten Herbst- und Wintertage stehen uns bevor. Gerade in den kalten Jahreszeiten ist es wichtig, dass ihr in eurem Schlafzimmer für ideales Klima sorgt – richtig heizen und lüften ist angesagt!

Heizen und Lüften im Winter – so geht’s!

Stickige und trockene Schlafzimmer an kalten Tagen gehören mit diesen Tipps der Vergangenheit an:

  • Vor dem Lüften alle Heizkörper komplett ausschalten.
  • Im Winter solltet ihr nur «Stosslüften»: Öffnet die Fenster nur 5 bis max. 10 Minuten.
  • Wenn ihr lüftet, dann öffnet die Fenster kurz aber dafür ganz. Wenn sie in Kippstellung sind, dringt zu wenig Luft in den Raum, wodurch der Luftaustausch zu lansgsam vor sich geht.
  • Am besten lüftet ihr übrigens quer: Öffnet dabei gegenüberliegende Fenster gleichzeitig, egal ob sich diese im gleichen Raum befinden oder nicht. Aber vergesst die Türen dazwischen nicht zu öffnen.
  • Erst nach dem Lüften die Heizkörper wieder aufdrehen.
Das ideale Schlafzimmer-Klima

Den Heizungen sei Dank leiden wir alle im Winter unter der trockenen Schlafzimmerluft. Die ideale Luftfeuchtigkeit in unseren Räumen liegt bei 40-60%. Messen könnt ihr dies mit einem sogenannten Hydrometer. Liegt der Wert bei unter 40%, solltet ihr dringend Massnahmen ergreifen, damit die Feuchtigkeit ansteigt. Am besten ihr legt euch einen hochwertigen Luftbefeuchter zu. Informiert euch hierzu in einem Fachladen oder lest Testberichte.

Ihr könnt das Klima aber auch mit Pflanzen verbessern. Hierzu eignen sich vor allem Zyperngras, Papyrus-Pflanze, Gründlilie sowie die Zimmerlinde am Besten. Diese Pflanzen benötigen viel Wasser, das sie als Feuchtigkeit im Raum abgeben.

Bei der Raumfeuchtigkeit kommt es übrigens auch darauf an, wie viele Personen oder sogar Tiere in einem Zimmer schlafen. Menschen wie auch Tiere geben zwar durch den Atem Feuchtigkeit in die Luft ab, entziehen diese aber auch.

Also entweder verbessert ihr das Raum-Klima oder ihr lasst euren Bello oder den/die PartnerIn im Wohnzimmer übernachten… 😉