Deko Schlafzimmer 90s

Wusstest du, dass für guten Schlaf auch unsere Schlafumgebung entscheidend ist? Fühlen wir uns in unserem Umfeld wohl, gelingt es uns leichter, uns zu entspannen und eine erholsame Nachtruhe zu geniessen. Deko fürs Schlafzimmer ist deshalb für jeden eine Überlegung wert, können wir so doch entscheidend Einfluss auf unser Schlafambiente nehmen. Aktuell ziehen die 90er wieder in unserem Zuhause ein – wir verraten dir, wie du deinem Schlafzimmer mit originellen Deko-Ideen einen neuen Look verleihst und wie du für eine besonders gemütliche Atmosphäre sorgst.

  1. Wand-Deko für dein Schlafzimmer
  2. Welches Farbschema für den 90s-Look?
  3. Deko-Lichter für noch mehr Gemütlichkeit im Schlafzimmer
  4. Detox für dein Schlafzimmer
  5. So wird dein Bett zum 90er Jahre-Traum

Wand-Deko für dein Schlafzimmer

Auch wenn die meisten von uns zuerst an Deko-Objekte denken, wenn sie einen Raum umgestalten wollen, ist gerade die Wand-Deko für den Look deines Schlafzimmers ausschlaggebend. Doch keine Angst, du musst nicht gleich deine Wände mit Postern der Backstreet Boys oder Spice Girls tapezieren, um ihnen einen Anstrich im Stil der 90er zu geben. Lass dich stattdessen lieber von der Welt der Kunst inspirieren und inszeniere zum Beispiel ein Werk deines Lieblingskünstlers aus den 90ern über deinem Bett.

deko schlafzimmer, Deko-Ideen fürs Schlafzimmer – die 90er sind zurück

Welches Farbschema für den 90s-Look?

deko schlafzimmer, Deko-Ideen fürs Schlafzimmer – die 90er sind zurück

Deko-Inspiration für dein Schlafzimmer findest du auch im Bereich Musik und Mode. Die 90er sind im Rückblick vor allem eins: Bunt! Den gesamten Raum aber als Hommage in grelle Neonfarben zu kleiden, ist der Natur eines Schlafzimmers nicht angemessen, schliesslich möchtest du hier Ruhe und Entspannung finden. Am besten funktioniert daher ein überwiegend einfarbiger Look. Als Wandfarbe sind vor allem ruhige Farben empfehlenswert. Du kannst dir die knalligen Farben lieber für kleine Akzente aufheben, etwa eine Vase mit hübschen Blumen, ein cooles Bild oder Kissenbezüge als Eyecatcher.

Statt der Welt des Techno kannst du dich beim Farbschema beispielsweise an die Grunge-Szene halten. Nichts schreit so sehr 90er wie das durch den Grunge-Hype um Bands wie Nirvana populär gewordene Flanell- beziehungsweise Holzfällerhemd. Warum also nicht beim Bettbezug auf Karos setzen und mit dieser Deko den Geist der 90er in das eigene Schlafzimmer holen? Wem es ein wenig eleganter sein darf, der hält sich an Animal-Prints, die damals von den Laufstegen Versaces und Cavallis direkt in die heimischen Wohnräume einzogen. Auch Jeans waren ein elementarer Teil der 90er-Mode – und können nun als coole Kissenbezüge im Schlafzimmer einziehen. Passend dazu kannst du auch Bettwäsche, Vasen oder Bilderrahmen in Jeansblau für dein 90er-Schlafzimmer wählen.

Deko-Lichter für noch mehr Gemütlichkeit im Schlafzimmer

Besonders gemütlich wird dein Schlafzimmer durch Deko-Lichter, denn ein Mix aus verschiedenen Lichtquellen und -elementen sorgt für ein Optimum an Behaglichkeit. Verteilt im ganzen Raum sorgen viele verschiedene Lichter für den entscheidenden Wohlfühl-Faktor. Neben dem Deckenlicht könnt ihr beispielsweise euren Nachttisch mit einer Leseleuchte aufwerten. Statt der typischen Leselampe könnt ihr zum Beispiel eine Lavalampe verwenden. Diese gibt es war streng genommen schon seit den 70ern, doch erlebten sie in den 90ern ein wahres Revival. Auch Kerzen sind immer eine gute Wahl und sorgen zusätzlich für eine Prise Romantik.

Lichtelemente können aber nicht nur für sich alleine stehen, sondern auch in deine Schlafzimmermöbel integriert sein. Wie wäre es beispielsweise mit einer dezenten Unterflurbeleuchtung für dein Bett? Dieses aussergewöhnlich stimmungsvolle Lichtelement sorgt für noch mehr Gemütlichkeit in deinen Schlafräumen und ist noch dazu ein praktischer Helfer, wenn du nachts mal aufstehen musst.

Detox für dein Schlafzimmer

Dekoration für dein Schlafzimmer muss sich nicht immer im Hinzufügen von Objekten ausdrücken, auch das, was du wegnimmst, ist entscheidend für den Gesamteindruck. Wenn in deinen Schlafräumen Chaos herrscht und überall getragene Kleidung, Schuhe, Bücher und Co. herumliegen, können auch die schönsten Deko-Ideen nicht ihre volle Wirkung entfalten. Sorge stattdessen für eine entspannte Atmosphäre, indem du alles, was unnötig herumliegt, in hübschen Boxen oder deinen Schränken verstaust. Dies ist wohltuender für deine Augen und auch deinen Schlaf, denn permanente Unordnung beeinflusst diesen negativ. Ein weiterer Bonus: Ohne die ganzen Sachen wirkt der Raum gleich viel grösser!

Auch wenn die 90er ein Jahrzehnt der technologischen Entdeckungen waren, solltest du im Hinblick auf die Deko in deinem Schlafzimmer lieber einen kleinen Technologie-Detox erwägen. Denn wir werden in unserem modernen Alltag schon genug mit E-Mails, Smartphone-Geklingel und den neuesten Fernsehnachrichten bombardiert. Nimmst du diesen Stress auch noch mit in deine Nachtroutine, indem du etwa abends im Bett mit dem Smartphone spielst oder im Feed deiner Social-Media-Accounts scrollst, kommst du nicht wirklich zur Ruhe und erholsamer Schlaf lässt auf sich warten. Daher lieber die Schlafräume zur technikfreien Zone erklären und beispielsweise bei der Lektüre eines Buches entspannen. Brettspielliebhaber können auch ganz stilecht den 90er Jahre-Hit Die Siedler von Catan spielen. Mit ruhigen Aktivitäten wie diesen unterstützt du deinen Körper optimal dabei, sich auf eine behagliche Nachtruhe einzustimmen.

deko schlafzimmer, Deko-Ideen fürs Schlafzimmer – die 90er sind zurück

So wird dein Bett zum 90er Jahre-Traum

Das Bett ist der Star in jedem Schlafzimmer, und mit der richtigen Deko verwandelst du es in einen wahren 90er Jahre-Traum! Gerade wenn du im Herzen Romantiker bist, sind die 90er dein Jahrzehnt. Denn inspiriert vom viktorianischen Zeitalter galten damals Himmelbetten und Bettüberwürfe mit prominentem Saum, oft gerüscht, als besonders chic. Aber keine Angst, wir wollen gar nicht, dass du dir extra ein fertiges Himmelbett kaufst, denn man kann jedes Bett dank einfacher DIY-Anleitungen, für die oft nur wenige Materialien wie Holzstangen, Gardinen und Seile benötigt werden, mit einem hübschen Betthimmel aufwerten. Besonders schön sieht das Endresultat aus, wenn dein Bett nach innen versetzte Füsse hat. So vermittelt es den Eindruck, als würde dein Himmelbett schwerelos in der Luft schweben. Beim swissbed silhouette kannst du dich beispielsweise für diese schwebende Optik entscheiden, dank der du dich sicher wie auf Wolken getragen fühlst.

Doch neben der Deko steht beim Bett immer auch der Schlafkomfort im Vordergrund. Achte daher auch auf eine hochwertige Matratze, die sich optimal an deinen Körper anpasst. Ein federweiches Liegegefühl ermöglichen etwa die Matratzen unserer Swissflex Hybrid Collection. Dank der Kombination von Federkern- und Schaumstofftechnologie wird das Liegen darauf zum wahren Erlebnis und du kannst dich traumhaft entspannen. Gerne auch bei einem relaxten 90s-Mixtape. 😉

 

Bildnachweise:
RF._.studio / pexels.com
Vinicius „amnx“ Amano / unsplash.com
Stas Knop / pexels.com
Markus Spiske / unsplash.com