, Interview mit unserer Schlafexpertin Silke Oelke  #1

Als Swissflex Fachhändlerin, kennt Silke Oelke sich mit Kundenwünschen zum Thema Schlaf bestens aus.
Im Interview haben wir nachgefragt.

Welche Frage wird am häufigsten vor einem Bettenkauf swissflex-haendlerin-3-1gestellt?

* Welche/s Matratze/Schlafsystem ist die/das Beste?
* Was muss ich für eine gute Matratze anlegen?
* Sind die Boxspringbetten besser als die bekannte Lattenrost-Matratzen-Kombination?

Wie hat sich das Bewusstsein für einen guten Schlaf in den letzten Jahren verändert?

Dass eine Schlafunterlage den Schlaf und das Wohlbefinden beeinflussen kann, ist schon im Laufe der Jahre in das Bewusstsein der Menschen eingedrungen – jedoch auf unterschiedliche Weise.
Es gibt leider noch eine Menge Menschen, die ihre Matratze/ihr Bett als notwendiges Übel sehen und die Wichtigkeit einer individuell anpassbaren Schlafunterlage noch verkennen!

Kurioserweise sind dies auch oftmals die Menschen, die nicht unbedingt auf den Preis achten müssen!
Was ich ebenfalls häufig beobachte, dass die Frauen meist offener zu dem Thema “Gesunder, erholsamer Schlaf“ stehen und ein besseres Verständnis hinsichtlich des Zusammenhangs zwischen der Schlafunterlage und unserer allgemeinen Gesundheit aufweisen, als die Männer!
Die Herren zeigen leider häufiger ihr Unverständnis und bringen teilweise die unterschiedlichsten Argumente gegen eine wirklich hochwertige Matratzenqualität und dem damit logischerweise auch verbundenen, höheren Preises.

Die unterschiedlichsten Dialoge mit so manchen Herren sind immer wieder spannend und teilweise auch amüsant. Oft wird zum Vergleich das Thema Auto herangezogen. Viele Kunden fahren hochpreisige Autos, in denen ihren Erzählungen nach, natürlich auf gar keinen Fall die “Ergonomischen Sitze“, fehlen dürfen, mit der Begründung, sie führen schließlich auch viele Kilometer damit. Wenn ich ihnen dann die Frage stelle, wieviel Stunden sie im Durchschnitt mit Schlafen verbringen im Vergleich zu den täglichen Autofahrten, dann kann man immer sehr schön die Erleuchtung in ihrem Gesichtsausdruck erkennen.

Es gibt beim Kauf einer Matratze unterschiedliche Vorgehensweisen der Kunden:

* Die Preisbewussten legen keinen großen Wert auf Qualität und suchen nur das günstigste Modell.
* Sie lassen sich auch gerne von dubiosen Rabatten oder Händleraussagen blenden, wie z.B.: “Kaufen Sie Zwei und zahlen nur Eine” … – vor allem, wenn große Marken dahinter stehen!
* Es werden leider auch viele Matratzen über das Internet gekauft, ohne jegliches Probeliegen oder Beratung, sondern einzig und allein über den Preis!

* Die Informierten lesen viele Testberichte, legen großen Wert auf die Bewertung von “Stiftung Warentest” und stellen leider dabei oftmals nicht in Frage, ob diese Institutionen wirklich unabhängig sind und schenken den Testergebnissen mehr Glauben, als der eigenen subjektiven Empfindung.

Diese Testberichte können jedoch sehr irreführend sein, da dort immer nur ein ganz kleiner Teil aus einem größeren Pool getestet werden und dann auch nur mit durchschnittlichen Körpereigenschaften, ohne individuelle Schwerpunkte.

* Menschen, die auf Qualität achten, erwarten von uns, kompetent und individuell beraten zu werden, um das für sich qualitativ beste Produkt zu finden – natürlich soll dabei das Preis-Leistungsverhältnis in einem gesunden Gleichgewicht stehen.Sie wissen, wie wichtig eine gute Schlafunterlage ist und was Diese alles bewirken kann, lassen sich dann anderweitig auch Gott sei Dank meist nichts Gegenteiliges von inkompetenten Verkaufsberatern aufschwatzen.

Sie sind meist gut informiert, aber auch kritisch, verstehen aber, dass es beste individuelle Qualität und Komfort nicht zum Discountpreis gibt. Diese Kunden achten auf Ergonomie, Materialien, Langlebigkeit und Anpassungsfähigkeit.

Ihnen ist auch klar, dass es nicht EIN Matratzenmodell für ALLE geben kann, sondern unterschiedliche Körper auch individuell unterschiedliche Schlafunterlagen bedürfen und sie sehen ihr Schlafzimmer als Erholungs- und Regenerations-Oase an.