Muss man den Lattenrost einstellen?

Hast du dich auch schon einmal gefragt, ob du deinen Lattenrost einstellen musst, um den optimalen Liegekomfort zu geniessen? Wir klären, ob die Einstellung des Lattenrosts notwendig ist und worauf du bereits beim Kauf achten solltest!

 

So funktioniert das manuelle Einstellen eines Lattenrosts

Vielleicht ist dir bei der Suche nach einem Lattenrost schon aufgefallen, dass manche Modelle mit Schiebereglern ausgestattet sind. Man unterscheidet zwischen O-Schiebern und T-Schiebern. Die Bezeichnungen sind auf die Optik der Regler zurückzuführen. O-Schieber bestehen meist aus Kunststoff und umschliessen zwei übereinanderliegende Federleisten des Lattenrosts. Die ebenfalls aus Kunststoff hergestellten T-Schieber hingegen liegen zwischen zwei Federleisten.

Durch beide Varianten kann die Festigkeit im verstellbaren Bereich des Lattenrosts angepasst werden. Je weiter sich die O-Schieber am äusseren Rand der Liegefläche befinden, desto grösser ist der Druck auf die beiden verbundenen Federleisten. Dadurch liegen diese eng aufeinander und erzeugen ein festes Liegegefühl. Sind die O-Schieber näher beieinander, wird Druck geringer, sodass sich die Federleisten flexibler bewegen können und ein softeres Liegegefühl entsteht.

Bei den T-Schiebern ist genau andersherum: Je weiter aussen sich die Schieber befinden, desto weicher erscheint der Lattenrost. Denn die nebeneinander liegenden Federleisten können sich in diesem Fall flexibel bewegen. Je weiter du die T-Schieber in die Mitte schiebst, desto härter wird das Liegegefühl.

Muss ich meinen Lattenrost einstellen?

Ist das Einstellen des Lattenrosts per Hand notwendig? Die meisten Menschen sind bei dieser Frage doch eher ratlos. Hinzu kommt die Frage, wie man den Lattenrost überhaupt richtig justiert. Schieber nach aussen zum Rand der Liegefläche oder doch zur Mitte bewegen? Genau diese Unsicherheit ist einer der Gründe, weshalb du es dir besser zweimal überlegen solltest, bevor du deinen Lattenrost einstellst. Denn schliesslich soll dir der Lattenrost angenehme Nächte bescheren! Dafür ist es wichtig, dass der Lattenrost wichtige Körperzonen, wie den Rücken, zuverlässig stützt und anderen Bereichen, wie den Schultern, eine optimale Druckentlastung ermöglicht. Bei einer falschen Einstellung des Lattenrosts kann sich das Liegegefühl negativ verändern und im schlimmsten Fall zu Rückenschmerzen oder Verspannungen führen. Frage deshalb besser einen Experten um Rat oder setze auf einen Lattenrost, der sich automatisch an deine Körperkontur anpasst.

Uni 14 bridge Lattenrost

Lattenrost mit automatischer Anpassung

Du möchtest individuellen Komfort geniessen, aber deinen Lattenrost nicht von Hand einstellen? Dann bist du bei Swissflex genau richtig! Denn Swissflex Lattenroste mit der innovativen bridge® Technologie passen sich automatisch an deinen Körper an. Die bridge® Technologie ermöglicht einen flexiblen Federungskomfort, der keine manuelle Anpassung benötigt. Wie das funktioniert? Die Federleisten sind ähnlich wie bei einer Kette miteinander verbunden. Dadurch entsteht eine geschmeidige Körperanpassung, die von Kopf bis Fuss eine bequeme Liegeposition unterstützt.

Uni 22 bridge Lattenrost

Gerade in der Seitenlage ist es für eine ergonomische Haltung ausserdem wichtig, dass die Schulter gut einsinken kann. So wird die Wirbelsäule gerade gehalten und du beugst Rückenschmerzen vor. Die Swissflex Lattenroste mit bridge® Technologie verfügen deshalb über eine ausgeprägte Schulterzone. Diese ist besonders elastisch, um angenehme Druckentlastung zu ermöglichen.

Worauf sollte man beim Lattenrostkauf achten?

Selbst die beste Matratze bietet dir ohne passenden Lattenrost nicht den vollen Komfort. Denke also daran, dass ein Lattenrost nicht ein Leben lang die gleiche Stützkraft wie am ersten Tag besitzt. Beim Kauf eines neuen Bettes oder einer neuen Matratze lohnt sich deshalb ein Blick auf den Lattenrost. Ist dein Lattenrost über zehn Jahre alt? Hängen die Federleisten an manchen Stellen durch? Dann wird es Zeit für ein neues Modell!

Am besten ist es, Matratze und Lattenrost zusammen zu kaufen, denn dann kannst du beide Komponenten ideal aufeinander abstimmen. Auch eine Beratung von Experten ist immer eine gute Idee, um einen geeigneten Lattenrost zu finden. Gewicht, Körperbau und Komfortbedürfnisse unterschieden sich nämlich von Mensch zu Mensch – und beeinflussen, welcher Lattenrost dir das grösste Wohlbefinden beschert.

Swissflex verstellbarer Lattenrost

Eine manuelle Verstellbarkeit des Härtegrades ist keines der wichtigsten Kriterien für deinen Lattenrost. Wichtiger ist eine hohe Anpassungsfähigkeit, denn dadurch geniesst du individuellen Komfort – ganz ohne selbst einzelne Schieber einstellen zu müssen! Achte auch auf die Qualität der Federleisten und der gesamten Konstruktion, um deinen Schlafkomfort lange geniessen zu können. Wenn du dir noch mehr Komfort wünschst, lohnt sich ausserdem ein Lattenrost mit verstellbarem Kopf- und Fussteil. Es gibt kaum etwas Entspannenderes, als nach einem langen Tag die Füsse im Bett hochzulegen oder vom Bett aus ganz bequem einen Film zu schauen. 😊 Stöbere durch das Swissflex Sortiment und gönne dir Schlafkomfort der Extraklasse!