, Mein Traum: Schweizer Wein auf der Weinkarte im Restaurant

Für Stefan Caspers ist vor sieben Jahren ein persönlicher Traum in Erfüllung gegangen: Der gebürtige Westfale eröffnete in Hamburg das Schweizer Restaurant „schweizweit“. Seine Leidenschaft für Schweizer Gaumenfreuden entwickelte er als Koch und Küchenmeister im Berner Grindelwald sowie in Saas Fee, Wallis. Dass er dennoch nicht aufgehört hat, zu träumen, erzählt er hier.

Mein Traum

Ein kleines Restaurant im Schanzenviertel in Hamburg. Meine Freundin und ich haben mit viel Glück noch einen Tisch ergattert – mit einem 5-jährigen Sohn sind Abende zu zweit leider ziemlich selten… Die Auswahl des Essens geht schnell, nun noch den passenden Wein dazu. Auf der Weinkarte aber nur alte Bekannte: der Besitzer will mit den Weinen auf der Karte anscheinend nichts falsch machen. Doch da sehe ich den Einleger in der Karte: „Jetzt auch bei uns: Entdecken Sie die Vielfalt des Schweizer Weines!“ Und dann kommen immerhin 6 verschiedene Sorten und fast alle sogar offen zum Probieren. Also bestellen wir eine Flasche 2009er Petite Arvine von der Kellerei Chanton aus Visp/Wallis. Ein kleiner Traum!

Leider ist dieses Szenario immer noch Zukunftsmusik – und das liegt nicht an der Qualität oder der Verfügbarkeit des Schweizer Weins. Obwohl von der Fachwelt in einschlägigen Magazinen hochgelobt, tut sich der eidgenössische Wein schwer, in Deutschland Fuß zu fassen. Leider gibt es keine schlagkräftige Marketingunterstützung wie bei den Österreichern und dann ist da natürlich noch der Preis… Bei genauem Hinsehen wird man aber feststellen, dass ein Spätburgunder vom manchem Kaiserstühler Winzer oder aus der Wachau nicht günstiger ist als das Pendant aus dem Aargau oder aus Graubünden – und die Qualität der Schweizer kann mindestens mithalten.

Schweizer_Essen

©schweizweit

Seit mittlerweile 7 Jahren betreibe ich in Hamburg-Ottensen das Restaurant und Feinkostgeschäft „schweizweit“. Neben ca. 60 Sorten Schweizer Käse, viel Schokolade und anderen Feinkostartikeln umfasst unser Sortiment auch ca. 25 verschiedene Schweizer Weine fast aller Anbaugebiete. Da wir im Restaurant ausschließlich diese Weine anbieten, stelle ich fest, dass, wenn der Gast die Möglichkeit hat diese Weine zu probieren, es eigentlich nur positive Reaktionen gibt.

Mein persönlicher Traum vom eigenen Geschäft mit Schweizer Produkten hat sich verwirklicht – vielleicht hat in 5 Jahren jedes ernst zu nehmende Restaurant auch ein paar Schweizer Weine auf der Karte.
***
Weitere Informationen über „schweizweit“ finden Sie unter: http://www.schweizweit.de/
Titelfoto: ©schweizweit