Rezeptideen für den Winter

Nach einem anstrengenden Tag draussen in der Winterkälte sehnst du dich nur noch nach einer warmen Stärkung? Dann sind unsere leckeren Rezeptideen genau richtig für dich, um für wohlige Wärme zu sorgen. Von einem reichhaltigen Frühstück bis hin zu einem würzigen Eintopf, wir zeigen dir die genussvollste Art, gesund und warm durch den Winter zu kommen.

  1. Rezeptidee fürs Frühstück: Golden Milk Porridge
  2. Rezeptidee fürs Mittagessen: Würziger Kartoffeleintopf mit gebratenen Würstchen
  3. Rezeptidee fürs Abendessen: Sellerie Cordon Bleu
  4. Rezeptideen für winterliche Snacks: Heisse Maronen und Schneller Zimt-Bratapfel
  5. Fazit

Rezeptidee fürs Frühstück: Golden Milk Porridgerezeptideen, Leckere Rezeptideen für den Winter

Für unsere morgendliche Rezeptidee holen wir uns Inspiration aus der Ayurveda-Lehre. Denn im fernen Indien weiss man schon lange: Ein warmes Frühstück hilft deiner Verdauung morgens dabei, auf Trab zu kommen und tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut. Wie wäre es zum Beispiel, wenn du von deiner klassischen Schale kalter Cornflakes zu einem warmen Getreidebrei mit süssen Früchten wechseln würdest? Unser Golden Milk Porridge stärkt dein Immunsystem mit wärmenden Gewürzen wie Kardamom, Kurkuma und Zimt und die Haferflocken geben dir viel Power für den Tag. Das Beste: Die Zubereitung dauert gerade einmal 5 Minuten und das Rezept kann nach deinem Geschmack spielend leicht variiert werden. Du magst es gerne etwas süsser? Einfach einen Löffel Honig dazugeben. Birnen schmecken dir nicht? Äpfel passen genauso gut. Du siehst also, mit dieser leckeren Rezeptidee für dein Frühstück kannst du alle deine kulinarischen Vorlieben berücksichtigen!

Golden Milk Porridge Rezept

Zutaten für 1 Portion

  • 50 g Haferflocken
  • 250 ml Milch oder Pflanzendrink (Sojamilch, Mandelmilch, Kokosmilch etc.)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Ingwer
  • Prise schwarzer Pfeffer
  • Prise Salz
  • 1 Birne
  • Süssungsmittel je nach Geschmack (Honig, Kokosblütenzucker etc.)

Zubereitung

Einfach die Gewürze in etwas Milch in einem Topf auf dem Herd aufkochen. Dann die restliche Milch mitsamt den Haferflocken dazugeben und etwa 5 Minuten bei niedriger Hitze zu einem cremigen Brei kochen. Die Birne in mundgerechte Stücke schneiden und das Porridge damit toppen, anschliessend warm servieren.

rezeptideen, Leckere Rezeptideen für den WinterRezeptidee fürs Mittagessen: Würziger Kartoffeleintopf mit gebratenen Würstchen

Zur Mittagszeit sehnen sich viele Menschen im Winter nach einer deftigen Mahlzeit, und das hat gute Gründe: Mit dem Appetit auf Herzhaftes zeigt uns unser Körper, dass er nach dem anstrengenden Vormittag eine Stärkung braucht, um uns fit durch den Rest des Tages zu bringen. Unsere nächste winterliche Rezeptidee ist daher etwas für alle Freunde der traditionellen Hausmannskost, nämlich ein sättigender Kartoffeleintopf. In den Kochtopf kommen hier neben Wurzelgemüse und aromatischen Kräutern auch krosse Bratwürstchen, die dem Eintopf eine wunderbar deftige Note verleihen.

 

 

Kartoffeleintopf Rezept

Zutaten für 4 Portionen

  • 750 g Kartoffeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1 grosse Karotte
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Milch oder Pflanzendrink (Sojamilch, Mandelmilch, Kokosmilch etc.)
  • 1 kleiner Bund Majoran
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 150 g Wiener Würstchen
  • Öl zum anbraten

Zubereitung

Das Gemüse und die Kartoffeln putzen. Anschliessend die Karotten und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, den Lauch in feine Ringe. Den Majoran waschen, vorsichtig trocken schütteln und die Blättchen vom Stiel zupfen. Im nächsten Schritt werden das Gemüse und die Kartoffeln mit der Butter in einen Topf gegeben und kurz angedünstet. Dann die Gemüsebrühe und die Milch bzw. den Pflanzendrink hinzugeben und mitsamt dem Lorbeerblatt aufkochen. Dann den Eintopf bei niedriger Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen, den Topf vom Herd nehmen und den Majoran einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt die Würstchen in einer Pfanne mit heissem Öl anbraten und vor dem Servieren über den Eintopf geben.

Rezeptidee fürs Abendessen: Sellerie Cordon Bleu

Zum Abendessen heizen wir dir noch einmal ordentlich ein mit der folgenden Rezeptidee, die einem geliebten Klassiker ein erfrischend neues Gesicht verpasst. Oder hättest du gedacht, dass du mit einer Sellerieknolle Cordon Bleu zubereiten kannst? Das klassische Wintergemüse punktet mit einem hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen. So liefert es unter anderem wertvolles Vitamin C, das deinem Immunsystem dabei hilft, fiese Erkältungsviren abzuwehren. Zudem sättigt die Sellerieknolle gut und die in ihr enthaltenden Glykosid-Verbindungen wirken entzündungshemmend. Unser Extra-Tipp: Den übrig gebliebenen Sellerie mit ein paar Karotten und etwas Petersilie entsaften und schon erhältst du ein schlafförderndes Gute-Nacht-Getränk!

Sellerie Cordon Bleu Rezept

Zutaten für 2 Portionen

  • 4 dicke Scheiben blanchierten Sellerie
  • 2 Scheiben Kochschinken
  • 2 Scheiben Gouda
  • 40 g Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • Öl zum Anbraten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zahnstocher zum Zusammenstecken

Zubereitung

Die Sellerieknolle putzen, schälen und in etwa daumendicke Scheiben schneiden. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Selleriescheiben blanchieren. Anschliessend mit Salz und Pfeffer würzen und 2 Selleriescheiben mit je 1 Scheibe Kochschinken und 1 Scheibe Gouda belegen, dann mit den restlichen Selleriescheiben bedecken und mit je einem Zahnstocher zusammenstecken. Das Ei verquirlen und die Sellerie Cordon Bleus danach erst in dem gequirlten Ei und dann in Semmelbröseln wälzen. In einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten.

Rezeptideen für winterliche Snacks: Heisse Maronen und Schneller Zimt-Bratapfel

Auch im Winter kommen die meisten von uns ums Snacken nicht herum. Wenn dich nach den Hauptmahlzeiten der kleine Hunger zwischendurch überkommt, wirst du mit unseren Rezeptideen für leckere Winter-Snacks garantiert nicht enttäuscht werden.

Besonders gesund snackt es sich im Winter mit gerösteten Maronen, denn im Gegensatz zu anderen Nüssen haben sie kaum Fett, dafür sind sie randvoll mit wichtigen Nährstoffen. Der Klassiker vom Weihnachtsmarkt lässt sich zu Hause leicht nachkochen, denn du brauchst dafür neben den Esskastanien nichts anderes als eine Schüssel Wasser und einen heissen Ofen.

Heisse-Maronen-Rezept

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g Maronen
  • 500 ml Wasser

Zubereitung

Einfach das Wasser in einer hitzefesten Schüssel auf den Ofenboden stellen, anschliessend die Maronen mit einem Kreuzschnitt einschneiden, auf ein Backblech geben und 20 Minuten bei 220°C Ober- und Unterhitze rösten. Danach heisst es nur noch schälen und geniessen!

rezeptideen, Leckere Rezeptideen für den Winter

Wenn dir eher der Sinn nach etwas Fruchtig-Süssem steht, dürfte das nächste Rezept unserer winterlichen Rezeptideen wie für dich gemacht sein. Denn unser schneller Zimt-Bratapfel ist nicht nur fix zubereitet, sondern schmeckt auch wunderbar weihnachtlich.

Schneller Zimt-Bratapfel

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Äpfel
  • 4 EL Ahornsirup
  • 4 EL brauner Zucker
  • 4 EL Haselnusskrokant
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 20 g Butter
  • 1 TL Zimt
  • 4 Spritzer Rum

Zubereitung

Das Kerngehäuse der Äpfel entfernen und die Schale der Äpfel mit einem spitzen Messer im oberen Drittel rundherum einritzen, danach die Äpfel in ein mikrowellengeeignetes Gefäss geben. Haselnusskrokant, Zimt, braunen Zucker und Vanillezucker mischen und die Hälfte des Gemisches gleichmässig mit einem Stück Butter auf die Äpfel verteilen. Dann kommt auf jeden Apfel noch ein Esslöffel Ahornsirup und ein Spritzer Rum (als Alternative für einen Bratapfel ohne Alkohol funktioniert auch Traubensaft). Jetzt die Äpfel circa 5 Minuten bei 800 bis 1000 Watt in der Mikrowelle garen. Wer sie etwas weicher mag, kann anschliessend gegebenenfalls noch um ein, zwei Minuten verlängern. Im letzten Schritt die Bratäpfel in tiefen Schalen anrichten und mit dem restlichen Krokant-Zimtzucker-Gemisch garnieren.

Fazit

Der Winter ist zwar klirrend kalt, doch dank köstlicher Rezeptideen vollgepackt mit saisonalem Wurzelgemüse und wärmenden Gewürzen halten wir uns herrlich warm und setzen obendrein kulinarische Highlights. Und auch zwischen den Mahlzeiten lassen nahrhafte Winter-Snacks dem kleinen Hunger zwischendurch keine Chance. Wir wünschen guten Appetit und viel Spass beim Nachkochen unserer winterlichen Rezepte! 😊

Bildnachweise:
Picjumbo.com / pexels.com
Monika Grabkowska / unsplash.com
Monika Grabkowska / unsplash.com
Jocelyn / unsplash.com