Schlafen bei Hitze, Schlafen bei Hitze – So schläfst du auch im Hochsommer gut

Sonnige Tage am See und laue Abende auf dem Balkon, darum lieben wir den Sommer! Schlafen bei Hitze gehört allerdings nicht zu den schönen Seiten der warmen Jahreszeit. Wenn im Schlafzimmer brütende Hitze herrscht, obwohl die Sonne längst untergegangen ist, wälzt man sich unruhig hin und her. An Schlaf ist so nicht zu denken, oder? Wie du auch bei heissen Temperaturen zu deiner wohlverdienten Auszeit kommst, verraten dir unsere Tipps.

Hitze aussperren

Damit sich die Hitze in deinem Schlafzimmer gar nicht erst staut, gilt es schon tagsüber die richtigen Massnahmen zu ergreifen. Verdunkle die Schlafzimmer-Fenster in den Sonnenstunden mit Jalousien oder Vorhängen, so wird es nicht unnötig von der Sonne aufgeheizt. Auch der richtige Zeitpunkt zum Lüften ist im Sommer entscheidend. Morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Schlafengehen solltest du 10 Minuten gründlich durchlüften, denn dann ist es meist kühler als am Tag und du lässt frische Luft in den Raum. Das hilft dir beim Einschlafen! Wichtig dabei: Lasse das Licht ausgeschaltet, wenn du lüftest, damit dich in der Nacht keine Mücken um den Schlaf bringen. 😉

Die richtige Jahreszeit für Warmduscher

Auch wenn du am Abend das Bedürfnis hast, dich vor der Nachtruhe noch einmal ordentlich abzukühlen, solltest du lieber auf eine kalte Dusche verzichten. Durch das kalte Wasser ziehen sich deine Blutgefässe zusammen und die Haut kann Wärme schlechter abgeben. Gönne dir daher lieber eine lauwarme Dusche vor dem Zubettgehen, um Schweissausbrüche im Bett zu vermeiden.

Richtig zugedeckt

Schlafen bei HitzeSelbst wenn du am liebsten alles von dir werfen möchtest, solltest du auch in warmen Nächten nicht auf deine Bettdecke verzichten. Wenn sich das Schlafzimmer nachts abkühlt, kannst du dich durch vorheriges Schwitzen leicht erkälten. Am besten eignet sich dünne Bettwäsche aus Baumwolle, die den Schweiss gut aufnehmen und so für angenehme Nächte sorgen kann. Auch Leinen und Seide sind beliebte Materialien für den Sommer, da sie eine kühlende Wirkung haben.

Abkühlung für Arme und Beine

Sollte die Hitze in deinem Schlafzimmer tropische Ausmasse annehmen, so kannst du dir mit diesem Trick Abkühlung verschaffen: Fülle eine Wärmflasche mit kaltem Wasser und lege sie bis zum Abend in den Kühlschrank. Nachts wird sie so zu deinem kühlenden Begleiter. Verwende sie jedoch nur um deine Arme und Beine zu kühlen, auf dem Bauch kann die Kälte schnell unangenehm wirken und sogar Beschwerden verursachen.

Ein leichtes Abendessen und wenig Alkohol

Schlafen bei Hitze ist eine ganz schöne Herausforderung für den Körper. Da hilft es, ein eher leichtes Abendessen zu geniessen als ein deftiges Mahl. Kartoffelsalat, Würstchen und Bier schmecken beim Grillabend natürlich lecker, bei besonders hohen Temperaturen greifst du aber besser zu einem knackigen Salat und hältst dich beim Alkohol zurück. Auch Obstsalat oder eine erfrischende Wassermelone sind ideal für ein leichtes Abendessen, das deinen Körper nicht zusätzlich auf Hochtouren bringt. Viel Wasser trinken und abends zum Essen noch ein Glas Weinschorle, schon ist das Sommer-Menü perfekt!

Cool bleiben mit einem Matratzen-Topper

Topper Gomtex blue

Kennst du schon den Swissflex Topper mit Gomtex® blue Kern? Die offenporige Struktur des Kerns sorgt für eine hohe Luftdurchlässigkeit und entfaltet dadurch seine kühlende Wirkung. Noch dazu geniesst du ein anschmiegsames Liegegefühl – nicht nur in heissen Nächten. Eine gute Ergänzung ist der Bezug cool / natural, der durch sein Airwave Band eine zuverlässige Luftzirkulation ermöglicht. So steht deinem erholsamen Schlaf auch bei Hitze nichts mehr im Wege.

Schlafen bei Hitze – Die No-Gos

Wenn es im Schlafzimmer immer wärmer wird, erscheinen Ventilator und Klimaanlage wie eine gute Lösung, um trotz Hitze gut zu schlafen. Aber sind sie das wirklich? Eine Klimaanlage sorgt für angenehm kühle Luft, allerdings kann die kalte Luft auch negative Auswirkungen haben. Ist der Luftstrom auf den Kopfbereich gerichtet, können die Schleimhäute austrocknen, Kopfschmerzen oder Nackenverspannungen auftreten. Ein Ventilator bringt die Luft im Raum in Bewegung, jedoch kann auch der ständige Luftzug Verspannungen oder eine Sommererkältung begünstigen. Auch Allergiker sollten bei einem Ventilator lieber vorsichtig sein, da durch den Luftstrom auch Allergene, wie Hausstaub und Pollen, aufgewirbelt werden können.

Schlafen bei Hitze gehört mit der richtigen Ausstattung und Vorbereitung der Vergangenheit an! Versuche das Schlafzimmer möglichst kühl zu halten und wähle leichte, kühlende Stoffe für die Bettbezüge sowie deine Nachtwäsche. Nach einem leichten Abendessen noch eine lauwarme Dusche nehmen, schon kannst du leichter einen kühlen Kopf bewahren und auch im Sommer gut schlafen. 😉