Schnell einschlafen

Schnell einschlafen zu können wünschen sich viele Menschen, die schon einmal Erfahrung mit Schlafstörungen gemacht haben. Denn wir alle brauchen Schlaf, um uns zu erholen und am nächsten Tag fit für die Herausforderungen unseres Alltags zu sein. Wenn es mit der Nachtruhe nicht so recht klappen will, kann dies verständlicherweise frustrierend sein. Aber keine Panik: Du musst das nicht einfach so hinnehmen. Wir stellen dir hier unsere wirksamsten Tipps vor, die dabei helfen, dass auch du ab sofort schnell einschlafen kannst.

  1. Stress vermeiden
  2. Schnell einschlafen dank Digital Detox
  3. Beruhigung durch Bewegung
  4. Schnell einschlafen dank Heilkräutern
  5. Eine entspannte Geräuschkulisse schaffen
  6. Aus das richtige Schlafklima achten

Stress vermeiden

Einer der häufigsten Gründe, warum du nicht schnell einschlafen kannst und stattdessen nachts länger wachliegst, als dir lieb ist, könnte ein Übermass an Stress sein. Normalerweise braucht es etwa 15 Minuten, bis unser Körper nach dem Zubettgehen in den Schlafzustand hinübergleitet. Wenn du jedoch während des Tages mit vielen stressigen Situationen zu tun hattest, kann dich das deutlich länger wachhalten. Um schnell einschlafen zu können, solltest du Stress daher so gut wie möglich vermeiden. Dies ist natürlich einfacher gesagt als getan, doch oft helfen schon kleine Änderungen in deiner Routine, um dir ein komfortables Zeitpolster zu verschaffen und Hektik zu vermeiden. Ein effektives Zeitmanagement erfordert nämlich gar nicht so viel Planung, wie wir oft denken. Manchmal reicht es schon aus, bloss zehn Minuten früher aufzustehen, um einen entspannteren Morgen zu geniessen. Darüber hinaus können effektive Morgenrituale dabei helfen, den Tag mit Achtsamkeit und hohen Energieleveln zu beginnen, sodass du besser gegen etwaige Stressoren gewappnet bist.

Schnell einschlafen dank Digital Detox

Damit du in Zukunft schnell einschlafen kannst, solltest du deine Gewohnheiten vor dem Schlafengehen unter die Lupe nehmen. In einer Welt, in der ständige Erreichbarkeit zur obersten Maxime geworden ist, kann es manchmal schwerfallen, das Smartphone zur Seite zu legen. Es ist verständlich, dass du nichts verpassen möchtest und gerade in Zeiten des Social Distancing sind digitale Endgeräte für viele Menschen die einzige Möglichkeit, in Kontakt mit ihren Liebsten zu treten. Doch wenn du schnell einschlafen willst, solltest du die Zeit am Handy besser auf die frühen Abendstunden verlegen. Das blaue Licht der Displays stört nämlich unsere innere Uhr und bringt unsere Melatoninproduktion durcheinander. Ohne adäquate Level dieses Schlafhormons fällt uns das Einschlafen deutlich schwerer, weshalb es alles andere als ideal ist, wenn du dich direkt vor dem Zubettgehen noch mit deinem Smartphone, Tablet oder Computer beschäftigst.

Am einfachsten wird dir der Digital Detox fallen, wenn du dein Smartphone konsequent aus dem Schlafzimmer verbannst. Doch wenn dir das zu extrem erscheint, kannst du dir auch selbst ein Zeitlimit setzen und dein Smartphone nach Ablauf desselben zur Seite legen. Extra-Tipp: Wenn du die Versuchung eliminieren willst, später doch noch einmal auf Instagram zu surfen oder eine schnelle WhatsApp-Nachricht zu versenden, schalte dein Smartphone am besten ganz aus.

Schnell einschlafen, Schnell einschlafen? Mit diesen Tipps gelingt’s

Beruhigung durch Bewegung

Während schweisstreibende Sportübungen vor dem Schlafengehen dich noch zusätzlich stimulieren könnten, sind sanfte Bewegungsformen wie Yoga oder Pilates ein effektiver Tipp, um deinen Körper zur Ruhe kommen zu lassen. Dank der beruhigenden Yogaposen kannst du später nicht nur schnell einschlafen, sondern du wirst wahrscheinlich auch tieferen und entspannteren Schlaf erleben. Dies liegt daran, dass eine effektive Yoga-Praktik für Entschleunigung und Achtsamkeit sorgt und dadurch auch deinem Geist dabei hilft, sich zu beruhigen. Achte neben der richtigen Ausführung der Posen unbedingt zusätzlich darauf, deinen Atem bewusst wahrzunehmen. Die Konzentration auf dein Atmen lässt dich schnell in einen Zustand der Tiefenentspannung gleiten und zeigt dir den Weg zu innerer Balance. Wetten, dass du nach einer Runde Gute-Nacht-Yoga ganz schnell ins Reich der Träume gelangst?

Yoga am Abend

Schnell einschlafen dank Heilkräutern

Auch bestimmte Kräuter helfen dabei, schnell einzuschlafen. Schon seit hunderten von Jahren bedienen sich Menschen der heilenden Eigenschaften von Pflanzen, um in einen wohligen Entspannungszustand zu gelangen. Mache dir etwa die beruhigende Wirkung von Lavendel, Melisse oder Passionsblumen zunutze, indem du vor dem Schlafengehen einen Kräutertee geniesst. Entspannende Rituale wie diese sorgen für eine bessere Schlafhygiene und helfen dir dabei, mit dem Tag abzuschliessen. Das Beste daran ist, dass du bei diesen pflanzlichen Einschlafhilfen keine Angst vor Nebenwirkungen haben musst. Wenn du neben Schlafstörungen auch an Konzentrationsschwierigkeiten und genereller Nervosität leidest, ist Baldrian besonders empfehlenswert. Das potente Heilkraut gibt es nicht nur als Tee, sondern auch in Form von Tabletten oder Tropfen. Probiere es doch einmal aus und schau selbst, wie schnell du dank der Hilfe sanfter Heilkräuter einschlafen kannst.

Heilkräuter

Eine entspannende Geräuschkulisse schaffen

Um schnell einschlafen zu können, musst du dich wohlfühlen und dich fallenlassen können. Zu viel Lärm dagegen hält uns wach, denn wir empfinden ihn als sehr störend und unangenehm. Denk nur einmal daran, wie schwer dir das Einschlafen fallen würde, wenn sich beispielsweise deine Nachbarn lautstark streiten oder dein Bettpartner durch ohrenbetäubendes Schnarchen auf sich aufmerksam machen würde. Wir brauchen Stille, um schneller einschlafen und durchschlafen zu können. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Beruhigende Musik nimmt unser Gehirn nicht als Lärm war, sondern das Gegenteil ist der Fall. Die angenehmen Klänge wiegen uns in einen tieferen und entspannteren Schlaf. Auch Naturgeräusche wie Wellenrauschen oder Vogelzwitschern versetzen uns in einen Entspannungszustand, der uns das Einschlafen erleichtert. Mache doch einmal den Selbstversuch, bei welcher Musik du am schnellsten einschlafen kannst und stelle dir deine eigene Einschlaf-Playlist zusammen.

Auf das richtige Schlafklima achten

Ein anderer Tipp, um schnell einschlafen zu können, ist das Einhalten eines gesunden Schlafklimas. Oftmals konzentrieren wir uns bei Schlafstörungen auf unsere innere Welt, doch unsere Umgebung hat einen ebenso wichtigen Einfluss auf unsere Schlafqualität. Sicherlich kennst du es von dir selbst, dass du in eisigen Winter- oder glühend heissen Sommernächten schlechter schläfst. Ideal ist eine Schlaftemperatur zwischen 16 und 20°C. Neben richtigem Lüften kannst du auch durch die Wahl deines Bettzeugs sicherstellen, dass dein Schlafklima dich bei einer erholsamen Nachtruhe unterstützt. Bettwaren aus Klimafaser etwa sind für ihr feuchtigkeitsregulierendes Potenzial bekannt und verbessern dank ihrer Atmungsaktivität dein Schlafklima. Auch deine Matratze sollte Wärme und Feuchtigkeit von deinem Körper wegleiten und eine gute Luftzirkulation aufweisen. Unsere versa 20 Gomtex® Gel Matratze etwa ist durch Belüftungskanäle im Kern auf optimale Atmungsaktivität hin konzipiert und sorgt für eine angenehme Schlaftemperatur. Da lässt der Schlummer bestimmt nicht lange auf sich warten.

Na, welche Tipps möchtest du am liebsten direkt ausprobieren? Suche dir deine Favoriten aus, um in Zukunft schnell einschlafen zu können und geniesse eine entspanntere Nachtruhe.

 

Bildnachweise:
Andrea Piacquadio / pexels.com
Tracy Le Blanc / pexels.com
Karolina Grabowska / pexels.com
Alleksana / pexels.com