Sommer-Getränke

Wenn es draussen 30°C und mehr ist, sehnen wir uns nach eiskalten Sommer-Getränken, die uns erfrischen. Viele bevorzugen ein grosses Glas Limonade oder einen leckeren Cocktail mit Eis, wie einen Mojito. Doch sind solche Drinks im Sommer das richtige für unseren Körper? Wir haben für euch recherchiert und zeigen euch ein paar Tipps und Rezepte für köstliche Sommer-Getränke:

  1. Sommer-Getränke: Wie viel Flüssigkeit braucht unser Körper im Sommer
  2. Heisse oder kalte Getränke
  3. Hände weg von Alkohol und Softdrinks
  4. Wasser war noch nie so lecker
  5. Smoothies und Shakes als Sommer-Getränke

Sommer-Getränke: Wie viel Flüssigkeit braucht unser Körper im Sommer?

An heissen Tagen heisst es für uns viel zu trinken, um den Flüssigkeits- und Mineralhaushalt im Körper wieder auszugleichen. Schon an einem normalen Tag sollte der Mensch einen Liter Wasser pro 25 Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Steigen die Temperaturen oder wird körperliche Anstrengung betrieben, kann der Bedarf an Flüssigkeit um das Drei- bis Vierfache ansteigen. Am besten trinkt man direkt nach dem Aufstehen direkt zwei große Gläser Wasser, um den Flüssigkeitsverlust der Nacht auszugleichen und frisch erholt in den Tag zu starten. Wer das Trinken vernachlässigt hat schnell mit Kreislaufproblemen und Kopfschmerzen zu kämpfen. Wichtig ist es dabei mehr und regelmäßig zu trinken, jedoch auf die richtigen Getränke mit entsprechenden Temperaturen zurückzugreifen, um den Körper nicht weiter zu belasten.

erfrischendes Wasser

Heisse oder kalte Getränke

Ob ein kaltes Wasser, Eistee oder eine Cola mit einem Eiswürfel – wenn wir im Sommer Durst haben oder eine Abkühlung brauchen, ziehen wir alle diese Getränke bestimmt dem warmen Tee vor. Doch aufgepasst: Kalte Getränke belasten unseren Kreislauf zusätzlich und der Körper kann sich so noch mehr erhitzen – denn je grösser die Differenz zwischen Körper- und Getränke-Temperatur ist, desto mehr muss der Organismus leisten. Dementsprechend schwitzen wir bei einem heissen Getränk, wie beispielsweise bei einem Kaffee mehr, während kalte Getränke eine höhere Wärmeerzeugung im Körper ankurbeln. Das bedeutet wiederum eine höhere Belastung für uns.

Am besten greift ihr im Sommer zu lauwarmen Getränken, wie z.B. ein lauwarmer, ungesüsster Kräuter-Tee. Wer mag kann noch klein geschnittenen Ingwer und Minze hinzufügen. Doch auch Leitungswasser oder Mineralwasser eigenen sich perfekt als Durstlöscher. Wer gerne mehr Geschmack hat, kann dieses aufpeppen.

Hände weg von Alkohol und Softdrinks

Auch wenn ein kühles Bierchen oder Cocktails sehr verlockend sind, bei heissen Temperaturen sollten wir auf alkoholische Drinks verzichten, denn sie löschen zum einen unseren Durst nicht und zum anderen bringen sie uns noch mehr zum Schwitzen.

Das gleiche gilt übrigens für Softdrinks; durch die grosse Menge an Zucker und Kalorien wird beim Verzehr von Cola und Co. der Durst nur noch verstärkt!

Wasser war noch nie so lecker

Wie wir euch bereits erzählt haben, eignet sich Wasser am besten als Sommergetränk, kann mit der Zeit aber ein bisschen langweilig werden – damit euch der Durst nicht vergeht, probiert es doch mal mit «Vitaminwasser».

Für die zuckerfreie Limonade braucht ihr nur wenige Zutaten: Wasser, ein paar eurer Lieblingsfrüchte, Gurke, frische Minze oder Zitronenmelisse und Gläser. Als Früchte eignen sich die Scheiben von frischen Zitronen, Erdbeeren oder auch Grapefruits. Diese schneidet ihr am besten in kleine Stücke, damit das Wasser den Fruchtsaft aufnehmen kann. Anschließend einfach die Früchte und die Minze mit dem Wasser mischen, Strohhalm rein und die leckere Limo genießen… mmmmh! Unser Tipp: Die Kombination aus Zitrone und Minze wirkt besonders erfrischend.

Doch auch Schorlen aus Obstsäften, wie zum Beispiel Mango, Orange, Grapefruit oder Ananas, eignen sich super als Sommer-Getränk. Hierzu einen Teil Saft in ein Glas geben und mit vier Teilen Wasser füllen. Fertig ist die Fruchtschorle, die herrlich fruchtig schmeckt! Wer mag, kann sich auch einen leckeren Sirup aus Rhabarber oder Holunderblüten herstellen und einen Spritzer in das Wasser geben. Doch vorsichtig! Man sollte hier unbedingt den Zucker reduzieren.

Smoothie

Smoothies und Shakes als Sommer-Getränke

Um mehr Flüssigkeit neben dem Trinken aufzunehmen, helfen wasserhaltige Speisen. Hierzu könnt ihr super auf Lebensmittel mit einem hohen Wassergehalt wie Gurken, Orangen oder Wassermelonen zurückgreifen. Diese sind schön leicht für den Körper und eignen sich bei hohen Temperaturen besser als schwere Food-Alternativen.

Wer es lieber fruchtiger mag, kann sich als Drink leckere Smoothies oder Shakes zubereiten. Für das Rezept eines Erdbeer-Shakes werden Erdbeeren mit Milch und Eiswürfeln im Mixer gemischt. Auch Smoothies sind einfach in der Zubereitung. Hierzu könnt ihr frische oder gefrorene Früchte eurer Wahl verwenden. Wer gerne Beeren mag, kann einen Himbeer-Smoothie zubereiten. Dazu die Beeren in einen Mixer geben, Joghurt hinein und wer eine extra Sättigung möchte, kann noch Haferflocken hinzugeben. Das ganze einmal durchmischen, in Gläser füllen und genießen. Die Rezepte lassen sich aber auch ganz einfach abwandeln, sodass ihr so gut wie jedes Obst eurer Wahl verwenden könnt. Unser Tipp ist die Kombination einer Orange mit Beeren und das Garnieren mit Limetten am Glasrand. Das sieht besonders hübsch aus. In dem Sinne: Lasst es euch schmecken! 😊

 

Bildnachweise:
Polina Tankilevitch / pexels.com
Francesca Hotchin / unsplash.com
Daria Shevtsova / pexels.com